UBIF

Informationen über das Pilot-Projekt UBIF

 

UBIF ist die Abkürzung für:

Unabhängige Beschwerde- und Informations-Stelle Flucht.

In einem Land wie Deutschland leben unterschiedliche Menschen:

Geflüchtete Menschen haben ihre Heimat verlassen.

In der Heimat ist es zu gefährlich.

Zum Beispiel, weil in der Heimat Krieg ist.

Jeder Mensch hat manchmal Probleme oder Streit:

 

Geflüchtete Menschen brauchen Hilfe bei solchen Problemen oder Streit.

Weil sie über Regeln und Rechte in Deutschland nicht so gut Bescheid wissen.

Oder weil sie schlecht behandelt werden.

Stellen Sie sich vor:

Eine geflüchtete Familie aus Syrien lebt in einer Wohnung.

Es hat sehr stark geregnet.

Es ist Wasser in den Keller gelaufen.

Die Heizung ist kaputt.

Die Familie spricht mit dem Vermieter.

Sie bittet um Hilfe.

Der Vermieter repariert die Heizung nicht.

Der Vermieter beschimpft die syrische Familie.

 

Was kann die syrische Familie tun?

Die Familie kann zum Pilot-Projekt UBIF kommen.

Bei UBIF bekommt die Familie Hilfe.

UBIF hilft Menschen, die nicht aus Deutschland kommen.

Geflüchtete Menschen können sich bei UBIF beschweren:

Über eine Person oder eine Situation.

Geflüchtete Menschen können sich bei UBIF über ihre Rechte informieren.

Zum Beispiel bei einem Streit.

Geflüchtete Menschen in Bochum, die Hilfe brauchen.

Zum Beispiel:

 

UBIF ist aber auch für Mitarbeiter in der Flüchtlings-Hilfe.

Die Mitarbeiter kennen viele geflüchtete Menschen mit Problemen.

Die geflüchteten Menschen haben Probleme mit:

Es kann aber auch noch andere Probleme geben.

Die Mitarbeiter in der Flüchtlings-Hilfe informieren UBIF über die Probleme.

UBIF hört den geflüchteten Menschen zu.

Geflüchtete Menschen können persönlich zu UBIF kommen.

Die Sprech-Stunde ist:

Wo?

Wittener Straße 244

44803 Bochum

 

Raum 1.020

 

Sie können auch eine telefonische Beratung haben.

Die Telefon-Nummer ist:

0178-8123447

Oder schreiben Sie eine E-Mail. 

Die E-Mail-Adresse ist:

beschwerdestelle@evh-bochum.de

 

UBIF sammelt die Probleme und Beschwerden von geflüchteten Menschen.

UBIF prüft:

 

UBIF sucht zusammen mit den geflüchteten Menschen eine Lösung:

Sie müssen kein Deutsch sprechen können, um bei UBIF Hilfe zu bekommen.

Übersetzer helfen bei der Verständigung.

Das Pilot-Projekt UBIF ist an der EvH RWL.

Das ist die Abkürzung für:

Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe.

Die Hoch-Schule ist in Bochum.

 

Das sind die Mitarbeiter vom Pilot-Projekt UBIF:

Projekt-Leiter sind:

 

Die anderen Mitarbeiter sind:

 

Neben den Mitarbeitern gibt es Projekt-Partner.

Projekt-Partner sind Einrichtungen mit denenUBIF zusammenarbeitet.

Auch eine Stadt kann Projekt-Partner sein:

Projekt-Partner von UBIF ist die Stadt Bochum.

Haben Sie noch Fragen?

Rufen Sie unsere Mitarbeiter an.

Oder schreiben Sie eine E-Mail.