Innovation-Lab
Bochum
Jens Koller
Innovation-Lab Bochum
0234/36901-457
Sinem Malgac
Innovation-Lab Bochum
0234/36901-463
Innovation-Lab Bochum – für die Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts

Der Standort Bochum verfügt über zwei Innovation-Labs, die sich mit den Themenschwerpunkten Diversity und Disability beschäftigen. Wir bearbeiten in Bochum Herausforderungen, die sich mit der Inklusion von Menschen mit Behinderung und der Integration von Menschen mit Migrations- bzw. Fluchtgeschichte beschäftigen. Unsere Arbeit ist stark partizipativ orientiert. Das heißt, wir legen einen großen Wert auf die Beteiligung der jeweiligen Zielgruppe. Vor diesem Hintergrund beschäftigen wir uns mit Gründen für gesellschaftliche Benachteiligung und Ausgrenzung. Wir entwickeln und vermitteln Konzepte für deren Abbau. Mit diesen Transferaktivitäten möchten wir die Voraussetzungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sichern. Neben Diversity und Disability bearbeiten wir auch die Themen Digitalisierung und Pflege.

Die beiden Innovation-Labs Bochum ...

... arbeiten eng mit den Fachbereichen Soziale Arbeit, Bildung und Diakonie sowie Heilpädagogik und Pflege der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum zusammen.

Inklusion und Digitalisierung durch Transfer...

Die beiden Innovation-Labs in Bochum stellen allen Interessierten durch vielfältige Transferformate innovative Ideen, Konzepte und Projekte zur Verfügung. Hierbei wird der Prozess angefangen von der ersten Idee oder Anfrage bis hin zum fertigen Konzept personell und inhaltlich begleitet. Wir stellen Ihnen unsere Expertise zur Verfügung, um einen passenden Rahmen für einen gelungenen Transfer zu schaffen.

Hier eine Übersicht der verschiedenen Transferformate der Innovation-Labs Bochum:

Vortragsreihe „Disability Studies – Diversity für alle! Oder?“

Die Vortragsreihe wurde in Kooperation mit dem Transfernetzwerk, der KatHO NRW, Abteilung Aachen, der EvH in Bochum und dem dort angesiedelten Bochumer Zentrum für Disability Studies (BODYS) durchgeführt. In der Vortragsreihe sollte u.a. Behinderung als ein mehrdimensionales Phänomen und facettenreiches Forschungsgebiet beleuchtet werden. In Deutschland sind die Disability Studies, Studien zu Behinderung oder Behinderungswissenschaften, noch ein relativ junges Forschungsfeld.

BarCamp

Das BarCamp richtet sich an alle Angehörigen der EvH und soll u.a. als Erfahrungsaustausch aus dem Berufsalltag dienen.

Vortragsreihe „An afternoon with…“

Im Sommersemester 2019 begrüßte die EvH Gäste mehrerer afrikanischer Partnereinrichtungen in Bochum. Im Rahmen der Vortragsreihe „Meet our African Partners“ erfahren Interessierte mehr über die Partnereinrichtungen in Südafrika und Uganda und sprechen mit den Gästen über die Ansätze ihrer Arbeit im Sozial- und Gesundheitswesen.

Biographiezirkel

In einem geschützten Rahmen haben sich Studentinnen und Akademikerinnen mit und ohne Behinderung über persönliche und berufliche Herausforderungen im Lebensverlauf und der Bildungsbiografie ausgetauscht. Bei der Veranstaltung wurde die Lebenssituation der Teilnehmerinnen sichtbar und gesellschaftspolitischer Handlungsbedarf erarbeitet.

Vesperkirchentage

Während den Vesperkirchentagen im Januar/Februar 2019 luden die geöffnete Christuskirche in Velbert und die Martin-Luther-Kirche in Gütersloh Menschen aus verschiedenen Gemeinden und Kirchenkreisen dazu ein, vor Ort Bedarfe zu identifizieren. Wir als Innovation-Labs konnten im Quartier der Kirche, der Gemeinde oder auch im sozialen Miteinander wertvolle Ergebnisse mitnehmen, auswerten und für weitere Projektideen verwenden.  

 

Fachtag „mensch.macht.rasse“

Der Fachtag bot ein spannendes Programm aus Vorträgen, Podiumsdiskussion und politischem Kabarett. Anlässlich des Musicals zum Gedenken an den Bürgerrechtler Martin Luther King sollte beim Fachtag über rassistische Einstellungen und Praktiken gesprochen und dafür sensibilisiert werden.

Doch das ist nicht alles: Weitere Transferformate und interessante Veranstaltungen der beiden Bochumer Innovation-Labs finden Sie in unseren Meldungen

Kontaktieren Sie uns…

oder

oder

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bei uns! Wir vereinbaren mit Ihnen zeitnah einen ersten Termin, bei dem wir Ihnen die Kooperationsmöglichkeiten erläutern.

Wir möchten mit unserem Angebot der Innovation-Labs Bochum verschiedene Zielgruppen ansprechen: Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik, Einrichtungen aus dem Sozial- und Gesundheitswesen, zivilgesellschaftliche Organisationen, Vereine und viele mehr.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ihre Ansprechpersonen

Jens Koller
Innovation-Lab Bochum
0234/36901-457
Sinem Malgac
Innovation-Lab Bochum
0234/36901-463