Innovation-Lab
Aachen
Karin Jazra
Innovation-Lab Aachen
0241/60003 - 120

Diskriminierungen, Benachteiligungen und Ungleichheiten abzubauen und stattdessen Teilhabechancen zu erhöhen - dies ist das Ziel des Innovation-Labs Aachen.

Unter Transfer verstehen wir die Nutzbarmachung des Forschungswissens der Hochschule für die Praxis Sozialer Arbeit und die Gesellschaft. Um dies zu erreichen, entwickeln und erproben wir im Innovation-Lab Aachen Formate, mit denen wir das Hochschulwissen an Vertreterinnen und Vertreter aus Praxis und Gesellschaft vermitteln können.

Das Innovation-Lab Aachen ...

... arbeitet eng mit dem Fachbereich Sozialwesen der KatHO in Aachen zusammen.

Zugleich heißt Transfer für uns, Forschungs- und Diskussionsbedarfe aus Praxis und Gesellschaft in die Hochschule zu bringen. Die Bedarfe wollen wir im Hochschulalltag in unserem Forschungs-, Lehr- und Diskussionsalltag kennenlernen und bearbeiten.

Aus Kontakten und konzeptionellen Überlegungen können unterschiedlichste Aktivitäten entstehen. Dabei kann es sich um Veranstaltungen handeln, in denen wir Forschungsergebnisse besser für die Praxis nutzbar machen.

Das Innovation-Lab Aachen widmet sich ebenfalls der Frage, wie aktuelle Themen aus der Gesellschaft gestaltet und genutzt werden können – und das direkt mit Menschen, die von sozialpolitischen Maßnahmen betroffen sind oder mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Natürlich unterstützen wir auch bereits stattfindende Transferaktivitäten oder geplante Projekte und Kooperationen.

Was wir bisher gemacht haben

Im Dezember 2018 ist das Innovation-Lab Aachen durch die Kick-Off Veranstaltung im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der Hochschule in die Arbeit eingestiegen. Forschungsideen und Impulse von Praxisvertreterinnen und -vertretern sowie Studierenden legten von Beginn an den Grundstein für die Konzeptionierung transferfördernder Veranstaltungen.

Das Innovation-Lab Aachen hat zudem die Veranstaltungsreihe Entwicklungswerkstatt ins Leben gerufen. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, gemeinsam Grundpfeiler für praxisnahe Konzepte, Fortbildungen oder Angebote zu erarbeiten und so Forschungswissen für die in der Praxis Tätigen anwendbar zu machen. Um dies zu erleichtern, werden die Ergebnisse durch das Innovation-Lab aufgearbeitet und den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt. Es fanden bereits zwei Entwicklungswerkstätten statt: die erste zum Thema Alles anders!? Sexualpädagogik im Kontext Flucht im November 2018 und die zweite zum Thema Professionelle Einschätzungsprozesse im Kinderschutz zwischen Wunsch und Wirklichkeit?! im März 2019. Weitere Entwicklungswerkstätten sind geplant.   

Ein weiteres Format ist die Veranstaltungsreihe Innovation durch Reflexion. Hier ist das Ziel, den offenen Umgang mit kontroversen Standpunkten von Themen in der Sozialen Arbeit zu fördern. Als erste Ausgabe dieses Formats fand am 6. Juni 2019 die Veranstaltung Sprache - Macht - Soziale Arbeit statt. Thematisiert wurde hier der gendersensible Umgang mit Sprache in der Sozialen Arbeit. Das Innovation-Lab Aachen war an der inhaltlichen Ausarbeitung beteiligt und hat die Planung und Organisation der Veranstaltung übernommen.

Darüber hinaus unterstützt und begleitet das Innovation-Lab Aachen laufend bestehende Transferaktivitäten und fördert den bidirektionalen Transfer zwischen Hochschule und Gesellschaft.

Kontaktieren Sie uns

 

oder

oder

oder

 

Dann melden Sie sich gerne! Wir vereinbaren mit Ihnen zeitnah einen ersten Termin, bei dem wir Ihnen die Kooperationsmöglichkeiten erläutern.

Wir möchten mit unserem Angebot des Innovation-Labs Aachen ganz verschiedene Zielgruppen ansprechen: Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik, Einrichtungen aus dem Sozial- und Gesundheitswesen, zivilgesellschaftliche Organisationen und Vereine und viele mehr.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kontaktperson

Karin Jazra
Innovation-Lab Aachen
0241/60003 - 120