Workshop
Brücken bauen
02. Oktober 2019 Katholische Hochschule NRW, Abteilung Paderborn, Leostraße 19, 33098 Paderborn
Marion Riese
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
05251/1225 -121

Brücken bauen

Das Pilotprojekt "Versorgungsbrücken statt Versorgungslücken" stellt sich vor ...

... und lädt ein zur Partizipation

Mittwoch, 02.10.2019, KatHO NRW, Abteilung Paderborn, Foyer und Audimax

Im Frühjahr 2019 ist das bis zum Ende des Jahres 2022 laufende Transferprojekt „Versorgungsbrücken statt Versorgungslücken“ gestartet. Es nimmt im Miteinander von Hochschule und Gesellschaft die herausfordernde Lebenssituation älterer und alter Menschen mit Versorgungsbedarf in den Blick und engagiert sich für eine bessere Vernetzung der zahlreichen ambulanten und (teil-)stationären Akteure.

In Paderborn hat es hierzu in den letzten Wochen erste Begegnungen und Gespräche gegeben. Die vielen Erfahrungen und Perspektiven machen deutlich, dass bestehende Strukturen und Netzwerke gestärkt und innovative Ansätze entwickelt werden müssen. Jetzt gilt es, im Austausch miteinander dies zu konkretisieren – zugunsten einer Verbesserung der Lebenswirklichkeit älterer und alter Menschen!

Herzlich willkommen sind Betroffene sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Organisationen, die in der Begleitung älterer Menschen eingebunden sind.
Auf Ihre Expertise und Partizipation kommt es an!

 

Zeitplan

12:00 UhrAnkommen, Projektinformationen und Imbiss
im Foyer der KatHO
 
12:30 UhrSpeed-Dating
oder: Das Who is Who der Pflege- und Sorgeakteure
in Paderborn (neu) entdecken
 
13:00 UhrVorstellung des Transferprojekts
 
13:30 UhrEinladung zur Mitarbeit
Welche Lücken gibt es? Welche Brücken braucht es?
Wer von uns wird wie zum Brückenbauer?
 
14:30 UhrErgebnissicherung und nächste Schritte
 
15:00 UhrEnde

 

Anmeldungen

Bitte melden Sie sich bis zum 10.09.2019 per Mail über versorgungsbruecken@katho-nrw.de an.

Weitere Informationen...

...zum Pilotprojekt finden Sie auf der Projektseite Versorgungsbrücken statt Versorgungslücken.

Kontaktperson

Marion Riese
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
05251/1225 -121