Vortragsreihe
Krise der Demokratie? Vortrag 4/4
12. Juni Evangelische Stadtakademie Bochum, Westring 26 c, 44787 Bochum

Zwischen (Rechts-)Populismus und Gegenstrategie

Mittwoch, 12. Juni 2019, 19.30 Uhr, Evangelische Stadtakademie Bochum

Angesichts von Wahlerfolgen der AfD, Protesten gegen etablierte Parteien und der Verbreitung manipulativer Fake news liegt die Vermutung einer Schwächung, wenn nicht Krise der Demokratie nahe. Dies gilt es jedoch differenzierter zu hinterfragen.

Diese Vortragsreihe thematisiert die Ursachen für Rechtspopulismus sowie mögliche Gegenstrategien und Chancen für demokratische Partizipation. Aus interdisziplinärer Perspektive soll ein vielfältiges Bild jenseits „einfacher“ Krisendiagnosen entstehen. Zum Abschluss der Reihe ist ein Themen tag mit verschiedenen Aktionen in Bochum vorgesehen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage www.stadtakademie.de.

Diese Vortragsreihe ist eine Kooperation der Evangelischen Stadtakademie Bochum, der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe und des Transfernetzwerks Soziale Innovation - s_inn.

 

Thema

Demokratische Klassenpolitik – Eine Antwort auf den Rechtspopulismus?

mit Prof. Dr. Klaus Dörre

In den alten kapitalistischen Zentren und auch in Deutschland sind, so die These von Klaus Dörre, demobilisierte Klassengesellschaften entstanden, in denen ausgeprägte vertikale Ungleichheiten innerhalb des politischen Systems keine angemessene Repräsentation finden. Diese Konstellation erzeugt den Humus, auf dem ein völkischer Populismus gedeiht, der Verteilungskämpfe zwischen Klassen in Konflikte zwischen innen und außen umdeutet. Dem lässt sich, so die zweite These, mit inklusiver, demokratischer Klassenpolitik begegnen. Auf der Basis eigener empirischer Untersuchungen befasst sich der Vortrag mit den Ursachen des neuen Rechtspopulismus und seiner Attraktivität für – vor allem männliche – Arbeiter. Er beschäftigt sich mit der Klassenvergessenheit von Sozialwissenschaften und Politik, setzt sich mit dem „Mythos Mitte“ auseinander und fragt nach Ansatzpunkten für klassenpolitische Gegenstrategien, mit deren Hilfe sich der Rechtspopulismus wirksam bekämpfen lässt.

Gebühr für die Veranstaltung: 5 € / erm. 3 €

Professor Dr. Klaus Dörre ...

... ist Soziologe, seit 2005 Professor für Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie an der Friedrich Schiller-Universität Jena. Arbeitsgebiete u.a. sind: Finanzmarktkapitalismus, flexible und prekäre Beschäftigung, Arbeitsbeziehungen, Gewerkschaften, Soziale Desintegration und Rechtspopulismus. Seit 2001 war er Geschäftsführender Direktor des Forschungsinstituts Arbeit, Bildung, Partizipation an der Ruhr-Universität Bochum.

Downloads zur Veranstaltung

Weitere Veranstaltungen