"An afternoon with...Dr. Ingrid Daniels"
10. April 2019
Sinem Malgac
Innovation-Lab Bochum
0234/36901-463
Jens Koller
Innovation-Lab Bochum
0234/36901-457

Im Sommersemester 2019 begrüßt die Hochschule Gäste mehrerer afrikanischer Partnereinrichtungen in Bochum. "Meet our African Partners!": Im Rahmen einer Vortragsreihe erfahren Interessierte mehr über die Partnereinrichtungen in Südafrika und Uganda und sprechen mit den Gästen über die Ansätze ihrer Arbeit im Sozial- und Gesundheitswesen.

Am Mittwoch, 10. April 2019, hieß es "An afternoon with...Dr. Ingrid Daniels": Dr. Ingrid Daniels ist die Direktorin von Cape Mental Health (CMH), einer großen Organisation in Kapstadt, Südafrika, welche Dienste für Menschen mit Behinderungen anbietet und sich für geistige Gesundheit einsetzt. Daniels erhält regelmäßig Lehraufträge an der EvH RWL und immer wieder machen Studierende Auslandspraktika bei CMH. Ihr Vortragsthema an diesem Nachmittag, zu dem 13 Interessierte gekommen waren, lautete: "Was bedeutet ,Mental Health´ im südafrikanischen Kontext, und wie reagiert CMH darauf?" 

Nach dem Vortrag hatten die Anwesenden Gelegenheit, sich auszutauschen und in kleinen Gruppen Fragen zu stellen - etwa darüber, wie die Organisation arbeitet und welche Aufgaben sie in der Gesellschaft übernimmt. Dabei erfuhren sie, dass 75 Prozent der Menschen mit einer mentalen Krankheit keinen Zugang zu Hilfen haben. Wichtig sei es, bereits bei Kindern und Jugendlichen mit Unterstützung zu beginnen, um späteren Problemen vorzubeugen, wie Ingrid Daniels betonte. Denn: Mentale Hilfe gilt als Menschenrecht.

Im Sommersemester 2019 begrüßt die Hochschule Gäste mehrerer afrikanischer Partnereinrichtungen in Bochum. "Meet our African Partners!": Im Rahmen einer Vortragsreihe erfahren Interessierte mehr über eben diese Einrichtungen in Südafrika und Uganda und sprechen mit den Gästen über die Ansätze ihrer Arbeit im Sozial- und Gesundheitswesen. So hieß es am Mittwoch, 8. Mai 2019:"An afternoon with...Prof. Marichen van der Westhuizen".

Van der Westhuizen lehrt im Sommersemester 2019 als Gastdozentin an der EvH RWL. Sie war viele Jahre lang Dozentin am Hugenote Kollege (HK) in Wellington bei Kapstadt, mittlerweile lehrt sie an der University of the Western Cape (UWC). Sie hat musik-pädagogische Begegnungsprogramme mit Studierenden der EvH RWL und des Hugenote Kollege mitentwickelt und durchgeführt sowie regelmäßige Lehraufträge an der EvH erhalten. Ihr Vortragsthema: "Wie findet die Ausbildung für Berufe im Sozialwesen an den Hochschulen HK und UWC statt?"

 

Neben den bereits genannten Nachmittagen, wurde am 24. Juni 2019  Micheal Mwase, Leiter des "Rainbow House of Hope" in Uganda, im Rahmen von "Meet our African Partners" eingeladen. 

Was sich herausstellte: Die Erwartungen an Afrika unterscheiden sich von der Wirklichkeit vor Ort - daher ist es Mwase wichtig, den Austausch zwischen Uganda und Deutschland zu fördern. Micheal Mwase hat das "Rainbow House of Hope Uganda" (RHU) - eine Einrichtung für Kinder und Jugendliche - selbst gegründet.

Zwei EvH-Studierende waren beim Nachmittag dabei, die selbst dort schon gearbeitet haben. Es gibt im RHU ambulante und stationäre Programme, um die Kinder zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, ihre Stärken zu entwickeln. Ziel ist, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, ihre Stimme zu erheben, sich einzusetzen und zu "empowern". Sie können wählen zwischen musikalischen, landwirtschaftlichen, handwerklichen und vielen weiteren Angeboten. Ein neues Projekt beschäftigt sich mit Recyclingmöglichkeiten von Müll.

 

Sinem Malgac
Innovation-Lab Bochum
0234/36901-463
Jens Koller
Innovation-Lab Bochum
0234/36901-457